Allgemein | Bücher | OpenStreetMap | Softwaretipps | APN-Einstellungen der wichtigsten Mobilfunkanbieter | Raspberry Pi | Unsere Partner | Warum Handbücher? | Über uns / Datenschutz

Update: App-Test DB Navigator – vom „Top“ zum „Flop“

Der DB Navigator, die offizielle App der Deutschen Bahn gehörte von Anfang an zu den wichtigsten Apps auf meinem Smartphone – bis das aktuelle Update (Juli 2015) kam.

Auf einmal gingen wichtige Funktionen verloren, die man gerade wenn es zu Problemen kommt, bei schlechten Internetverbindungen im Zug oder knappen Umsteigezeiten, dringend braucht. Die Möglichkeit, Fahrpläne offline auf dem Smartphone zu haben, wie auch die aktuellen Abfahrtstafeln häufig genutzter Bahnhöfe direkt auf dem Startbildschirm wurden zugunsten einer blassen inhaltslosen Grafik aufgegeben. Viele Daten, die früher kompakt dargestellt wurden, sind jetzt erst über viele Klicks und langes Scrollen auf fast leeren Bildschirmseiten zu finden.

androidappsDer DB Navigator erhielt in der bisherigen Version noch die Bestnote in meinem Buch Die besten Android Apps. Sollte, wenn die nächste Auflage zur Bearbeitung ansteht, das derzeitige App-Design noch aktuell sein, verdient die App im Buch nur noch eine Erwähnung der Vollständigkeit halber. Mehrere Tausend 1-Sterne-Bewertungen im Google Play Store in den letzten Tagen sprechen eine eindeutige Sprache.

Update: So bekommt man die alte Version des DB Navigators zurück

Wer sich die APK-Datei nicht gesichert hat, kommt auf dem Weg über den Google Play Store nicht mehr zurück zur alten Version. Ein Trick macht es jedoch möglich.

Der Amazon App Store hat inzwischen leider auch nur noch die neue Version.

Uptodown ist ein unabhängiger Appstore, der ausschließlich kostenlose Apps anbietet. Die Apps werden als APK-Dateien zum Download angeboten, daher kann dieser Appstore direkt über den Browser aufgerufen werden. Zusätzlich bietet Uptodown auch eine eigene App an. Diese hat den Vorteil, dass Updates installierter Apps angezeigt werden und auf Wunsch auch automatisch installiert werden können. Ein großer Vorteil von Uptodown gegenüber anderen Appstores ist die Möglichkeit, eine App auf eine ältere Version downzugraden oder gleich eine ältere Version zu installieren, wenn die aktuelle Version Fehler, Funktionseinschränkungen oder lästige Werbung ohne wirkliche Vorteile enthält.
db02 db01So gehts:

  1. DB Navigator (neue Version) auf dem Smartphone deinstallieren
  2. DB Navigator im Uptodown Appstore suchen – direkter Link
  3. Ganz nach unten zu den vorherigen Versionen scrollen und Version 15.04.P06.00 herunterladen.
  4. APK-Datei installieren (in den Einstellungen unter Sicherheit muss die Installation aus anderen Quellen zugelassen sein)
  5. Im Google Play Store die automatischen Updates für den DB Navigator abschalten. Die App wird bei den eigenen Apps im Google Play Store angezeigt, obwohl sie nicht von dort installiert wurde.

Merken

Merken


Windows 10 – Die Neuheiten

windows10updateIm Markt+Technik Verlag ist ein neues Buch zu Windows 10 erschienen. Der Verlag schreibt dazu:

Zum einjährigen Jubiläum von Windows 10 stellt Microsoft mit dem Anniversary Update einige Änderungen und neue Funktionen zur Verfügung. Verschaffen Sie sich mit diesem kompakten Buch einen umfassenden Überblick über Windows 10 und die Neuerungen, die das große Update mitbringt, etwa Veränderungen im Startmenü, Verbesserungen beim Browser Microsoft Edge und zusätzliche Funktionen der Sprachassistentin Cortana.

Die Neuheiten und viele bewährte zentrale Features wie die erweiterte Bildschirmaufteilung, das Info-Center oder das Arbeiten mit mehreren virtuellen Desktops werden in kompakten und anschaulichen Schrittanleitungen aufbereitet, sodass Sie Windows 10 schnell beherrschen und effizient damit arbeiten können – auf dem PC, Notebook und Tablet.

Aus dem Buch-Inhalt :

  • Windows 10 – das erste Jahr
  • Das neue Startmenü in Windows 10
  • Microsoft Edge – der neue Browser
  • Cortana und die neue Suche
  • Apps finden, installieren und nutzen
  • Der neue »klassische« Desktop
  • Besonderheiten für Tablets
  • Fotos und Medien
  • Wichtige vorinstallierte Apps
  • Die Windows-Einstellungen
  • Tipps und Tricks

Autor: Christian Immler
Verlag: Markt + Technik
ISBN: 978-3-95982-074-5 (amazon.de)


So vermeiden Sie überflüssigen Datenmüll

Im Laufe der Zeit sammelt sich auf dem PC immer mehr Datenmüll an. Das ist lästig, bremst die Performance und frisst wertvollen Festplattenplatz. Mit Tools und den richtigen Einstellungen vermeiden Sie überflüssige Dateien von vorneherein….

Weiter lesen bei pcmagazin.de


Schnelleinstieg in Windows 10

Wer noch kurz vor Ende der kostenlosen Upgradephase schnell auf Windows 10 umgestiegen ist, sollte alles verwenden, was das „beste Windows aller Zeiten“ so bietet. Wir geben Tipps für den Einstieg in Windows 10…

Weiter lesen bei pcmagazin.de

Merken


Windows 10 Anniversary Update: Die Neuerungen

Ein Jahr nach dem Release von Windows 10 bringt Microsoft das Anniversary Update – neben einigen technischen Neuerungen bietet es ein neues, praktisches Startmenü, eine verbesserte Navigation und Adware-Schutz im Defender. Wir stellen das Update vor…

Weiter lesen bei pcmagazin.de


Windows 10: 15 Sicherheitstipps, auf die Sie nicht verzichten sollten

Windows 10 gilt als sicheres Betriebssystem. Doch in Zeiten von Ransomware, Phishing und Co. gibt es keine Garantie. Hier sind 15 Sicherheits-Tipps.

Sicherheit ist schon lange nicht mehr nur ein Thema für Firmen-PCs – auch privat sollte man gewisse Regeln beachten. Die größte Sicherheitslücke ist und bleibt der Mensch, der vor dem Bildschirm sitzt. Mit diesen Tipps können Sie das Risiko deutlich reduzieren…

Weiter lesen bei pcmagazin.de


Windows 10: So funktionieren Benutzergesten mit Touchscreen und Stift

Für Touchscreen-Geräte hat Windows 10 eigene Eingabemöglichkeiten. So arbeiten Sie mit Fingergesten, Bildschirmtastatur und Tablet-Stift. Windows 10 wirbt damit, neue Eingabetechnologien wie Stift, Touchbedienung oder Sprachsteuerung auch auf PCs nutzbar zu machen. Maus und Tastatur bekommen Konkurrenz. Allerdings werden Nutzer von Windows 8.1 enttäuscht – nur wenige der damals eingeführten Touchscreen-Gesten bleiben nach dem Upgrade auf Windows 10 auf Tablets und All-in-One-Geräten noch übrig…

Weiter lesen bei pcmagazin.de


Windows 10 mit Notfall-DVD wiederherstellen

Kommen Sie bei Windows 10 ins System nicht mehr rein, benötigen Sie Notfall-DVD oder -Stick. Diese müssen Sie aber vorher selbst anlegen. So geht‘s…

Weiter lesen bei pcmagazin.de


Windows 10: Desktop anpassen – 14 Tricks

Niemand will, dass sein Desktop aussieht wie jeder andere. Windows 10 bietet daher diverse Möglichkeiten zur persönlichen Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes, die deutlich über die Auswahl eines Hintergrundbildes hinausreichen…

Weiter lesen bei pcmagazin.de


LCD-Display am Raspberry Pi mit Scratch steuern

Die aktuelle Raspbian-Version „Jessie“ bietet erstmals eine integrierte GPIO-Unterstützung für Scratch. Allerdings lassen sich damit bis jetzt nur digitale Pins ein- und ausschalten oder abfragen. Eine direkte Ansteuerung der bekannten HD44780-kompatiblen LCD-Module gibt es bisher nicht. Diese lässt sich aber über ein im Hintergrund laufendes Python-Programm leicht nachrüsten.

Die Kommunikation zwischen Python und Scratch erfolgt über das Modul scratch 0.0.1a das über die Kommandozeile nachinstalliert werden muss:

sudo pip install scratch --pre

Das LCD-Modul wird im 4-Bit-Modus an den GPIO-Pins angeschlossen. Wir verwenden ein einfaches zweizeiliges Modul ohne I²C-Schnittstelle.

display01_Steckplatine

Anschlussschema für das LCD-Modul am Raspberry Pi

Ein Python-Programm übernimmt die Steuerung des LCD-Displays und fragt in einer Endlosschleife die Ausgabe von Scratch ab. Das Modul scratch 0.0.1a liefert bei jeder Änderung einer Scratch-Variable oder bei einer „Sende an alle“-Nachricht in Scratch eine Datenstruktur zurück. Das Programm überprüft, ob diese die Felder ‚lcd0‘ oder ‚lcd1‘ enthält und schreibt dann deren Inhalte in die obere bzw. untere Zeile des Displays.

#!/usr/bin/python

import RPi.GPIO as GPIO
import time, scratch
s = scratch.Scratch()

LCD_RS = 7
LCD_E  = 8
LCD_D4 = 25
LCD_D5 = 24
LCD_D6 = 23
LCD_D7 = 18

GPIO.setmode(GPIO.BCM)
GPIO.setup(LCD_E,  GPIO.OUT)
GPIO.setup(LCD_RS, GPIO.OUT)
GPIO.setup(LCD_D4, GPIO.OUT)
GPIO.setup(LCD_D5, GPIO.OUT)
GPIO.setup(LCD_D6, GPIO.OUT)
GPIO.setup(LCD_D7, GPIO.OUT)

LCD_WIDTH = 16
LCD_LINE_1 = 0x80
LCD_LINE_2 = 0xC0
LCD_CHR = True
LCD_CMD = False
E_PULSE = 0.00005
E_DELAY = 0.00005
INIT  = 0.01
pause = 0.01

def lcd_enable():
  time.sleep(E_DELAY)
  GPIO.output(LCD_E, True)
  time.sleep(E_PULSE)
  GPIO.output(LCD_E, False)
  time.sleep(E_DELAY)

def lcd_byte(bits, mode):
  GPIO.output(LCD_RS, mode)
  GPIO.output(LCD_D4, bits&0x10==0x10)
  GPIO.output(LCD_D5, bits&0x20==0x20)
  GPIO.output(LCD_D6, bits&0x40==0x40)
  GPIO.output(LCD_D7, bits&0x80==0x80)
  lcd_enable()
  GPIO.output(LCD_D4, bits&0x01==0x01)
  GPIO.output(LCD_D5, bits&0x02==0x02)
  GPIO.output(LCD_D6, bits&0x04==0x04)
  GPIO.output(LCD_D7, bits&0x08==0x08)
  lcd_enable()

def lcd_string(message):
  message = message.ljust(LCD_WIDTH," ")
  for i in range(LCD_WIDTH):
    lcd_byte(ord(message[i]),LCD_CHR)

LCD_INIT = [0x33, 0x32, 0x28, 0x0C, 0x06, 0x01]
for i in LCD_INIT:
  lcd_byte(i,LCD_CMD)
  time.sleep(INIT)

try:
  while True:
    z = (s.receive())['sensor-update']
    lcd_byte(LCD_LINE_1, LCD_CMD)
    if z.has_key('lcd0'):
      lcd_string(z['lcd0'])
    lcd_byte(LCD_LINE_2, LCD_CMD)
    if z.has_key('lcd1'):
      lcd_string(z['lcd1'])
    time.sleep(pause)
except KeyboardInterrupt:
  GPIO.cleanup()

Das abgebildete Scratch-Programm zeigt eine einfache Digitaluhr auf dem LCD-Display.

Digitaluhr in Scratch mit LCD-Display

Digitaluhr in Scratch mit LCD-Display

Buchtipp:


Der kleine Hacker: Programmieren für Einsteiger.
Mit Scratch schnell und effektiv programmieren lernen.
Links: amazon.deFranzis-Verlag

Merken

Merken

Merken


 

Allgemein | Bücher | OpenStreetMap | Softwaretipps | APN-Einstellungen der wichtigsten Mobilfunkanbieter | Raspberry Pi | Unsere Partner | Warum Handbücher? | Über uns / Datenschutz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen